Vogelparkturnier Altlußheim

Beim 44. Erhard-Stephan-Gedächtnisturnier im Vogelpark Altlußheim waren wir mit 4 Spielern beteiligt. Dabei erreichte Carsten Herwig mit 6 aus 9 Punkten den 9 Platz bei 53 Teilnehmern. Norman Wolff und Linnea Rhein erreichten mit jeweils 4 Punkten den 38. bzw. 40. Platz. Philipp Metzler konnte 2 Punkte erreichen.

7. Chaos-Blitz 2024

Beim 11-rundigen 7. Chaos-Blitz (bessere Spieler bekommen ein Zeit-Handicap: pro 100 DWZ eine halbe Minute weniger) waren wir mit folgenden 11 Spielern vertreten: Stephan, Jochen, Peter, Harald (wg. Viertelfinale D-DK nur 10 Spiele), Arved, Maxi, Michael (Vogel), Norman, Raphael, Joshua und Gerald: Ergebnisse

Linnea beste Jugendliche beim KuCup

Die 2. Runde des Kurpfalz-Cups 2024 wurde unter freiem Himmel bei uns ausgetragen. Mit 38 Teilnehmenden war er rekordverdächtig besucht, der SC Reilingen stellte mit 9 Teilnehmern (Carsten, Peter, Harald, Linnea, David, Norman, Thomas und unsere beiden neuen Mitglieder Gerald Pfendtner und Dirk Gollnick) sogar die größte Gruppe.
Alle konnten in 7 Runden punkten, Linnea wurde mit 3,5 Punkten beste Jugendliche (Alter <= 18), die beste Gesamtplatzierung (Platz 5 von 38 mit 5 Punkten) sicherte sich Carsten und liegt damit nach 2 Runden auf Platz 2 der Gesamtwertung nach Blerim Kuci – einem ehemaligen „SV Hockenheimer“: Ergebnisse
Weiter geht’s am 02.08.2024 beim SSC Altlußheim am Blausee!

j

22. Ettlinger Jugendopen

Beim 22. Ettlinger Jugendopen waren wir mit 3 Spielern vertreten. Dabei war Linnea Rhein in der Altersklasse U10 mit 4,5 aus 7 Punkten das beste Mädchen, direkt vor Joshua Wolff auf dem 10 Platz mit 4 Punkten. Lukas Buzengeiger beendete das Turnier in U12 mit 3 Punkten: Detaillierte Ergebnisse

l

Protokoll der Mitgliederversammlung

Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden Thomas Bareiß in der Scheune in der Graf-Zeppelin-Straße 10, wurden die Veranstaltungen – wie zentrale Endrunde, Ferienprogramm, Straßenfest, Hoffest, Adventsmarkt und Weihnachtsfeier – des abgelaufenen Spieljahre nochmals gewürdigt.

In seiner Rolle als Schriftführer erläuterte er auch die vielen organisatorischen Tätigkeiten, wie Meldungen beim Schachverband, Sportbund, Sportkreis, etc.

Jugendleiter Christoph Scholz berichtet, dass das freitägliche Jugendtraining mit Carsten, Thomas und ihm mit ca. 12 Jugendlichen gut läuft. Wir haben mit 10 Jugendlichen an der JBzEM teilgenommen und Linnea Rhein wurde U8w-Bezirksmeisterin. In der anschließenden badischen Meisterschaft wurde sie ebenfalls Meisterin ihrer Altersklasse und bei der deutschen Meisterschaft konnte sie sich mit 50%-Punkteausbeute im Mittelfeld halten.

Am Jugendturnier in Ketsch und bei den Haßlocher Schachtagen haben wir ebenfalls mit jeweils 7 Jugendspielern teilgenommen.

Spielleiter Carsten Herwig berichtete von der gemeinsamen Blitzserie mit den SF Rot, dem Training mit Jürgen Kettner und den Gemeinschaftsabenden. Die Vereinsmeisterschaft wird weiterhin in einem Schnellturnier ermittelt.

Thomas berichtete, dass die Schulschach-AG 2023/24 in der Schillerschule von 5 bis 10 Schülern (3./4. Klasse) besucht wurde. Bei den Schulschachmannschaftsmeisterschaften am Liselotte-Gymnasium erreichte die Mannschaft der Grundschule Reilingen den 1. Platz. Bei den Nordbadischen Meisterschaften in KA dann leider “nur” den unglücklichen 4. Platz.

Peter Fasel freute sich als Mannschaftsführer der 1. Mannschaft über den sehr guten 3. Platz in der Abschlusstabelle.

Auch Thomas ist mit dem 7. Platz der 2. Mannschaft in der Kreisklasse A zufrieden.

Auch Andreas Marx sah keine Probleme mit der 3. Mannschaft, die erstmals in der Kreisklasse B spielte und auf Anhieb den 4. Platz erreichte. Über manche Räumlichkeiten der Vereine zeigte sich „Neueinsteiger“ Andreas etwas verwundert.

Norman Wolff spielte mit seinem Sohn Joshua mit der 4. Mannschaft in der Einsteigerklasse (5. Platz) und würde sich über mehr unterstützende Eltern bei den Auswärtsspielen freuen.

Kassierer Peter Fasel legte den Kassenbericht für das Jahr 2023 vor und war mit dem erarbeiteten Überschuss sehr zufrieden. Die Kassenprüferin Elke Herwig bescheinigte Peter eine ordnungsgemäße Kassenführung und beantragte die Entlastung des Vorstands, die einstimmig erteilt wurde.

In der neuen Saison wollen wir wieder eine Blitz- und Schnellschach-Turnierserie austragen, die aber überwiegend bei uns stattfinden soll. Die Gemeinschaftsabende sollen an den Freitagen nach den Spieltagen um eine gemeinsame Spielanalyse ergänzt werden und die Trainings mit Jürgen sollen idealerweise vor den Spieltagen stattfinden.

Linnea holt 50%

Bei den deutschen Jugend-Einzelmeisterschaften in Willingen (Sauerland) holte Linnea in ihrer Altersklasse U10w 5,5 von 11 möglichen Punkten und landete damit im Mittelfeld: Ergebnisse

Reilingen bei den Haßlocher Schachtagen 

Mit 9 Spielern waren wir bei den 37. Internationalen Haßlocher Schachtagen über Pfingsten zahlreich vertreten. Carsten Herwig spielte als einziger im A-Turnier (DWZ > 1800) und holte 4 aus 7 Punkten und konnte damit nicht ganz den letztjährigen Erfolg wiederholen.

Daniel und Lukas Buzengeiger, David Bickle, Raphael Haderer, Harald Kneis, Lennard Michalik, Maximilian Rohr und Thomas Bareiß spielten im B-Turnier, dabei waren David als 114. und Thomas als 119 mit 3,5 aus 7 Punkten die besten Reilinger Spieler. Harald, der nur 4 Spiele machte, erreichte trotzdem 3 Punkte und Maxi, der in der 1. Runde versehentlich nicht ausgelost wurde, musste sich mit 3 Punkten begnügen. Raphael und Daniel holten auch jeweils 3 Punkte und Lennard und Lukas mussten sich mit jeweils einem Punkt zufrieden geben: Ergebnisse

Carsten in der 5. Runde gegen GM Leonid Milov

Linnea siegt beim 18. Ketscher Jugendopen

Bei den 18. Ketscher Jugendopen waren wir mit insgesamt 7 Spielern gut vertreten. Dabei holte Noel Haderer bei einem seiner ersten Turniere 2,5 aus 7 Punkten: U8

Linnea wurde in der Altersklasse U10 mit 4,5 Punkten bestes Mädchen. Joshua Wolff erreichte in der gleichen Klasse auch sehr gute 4 Punkte.

In der U14 erreichte Daniel Buzengeiger ebenfalls 4 Punkte und Lennard Michalik 2,5.

Maxi Rohr und Raphael Haderer erreichten in der zusammengelegten U16/U25 3 bzw 2,5 Punkte.