Reilingen bei den Haßlocher Schachtagen 

Mit 9 Spielern waren wir bei den 37. Internationalen Haßlocher Schachtagen über Pfingsten zahlreich vertreten. Carsten Herwig spielte als einziger im A-Turnier (DWZ > 1800) und holte 4 aus 7 Punkten und konnte damit nicht ganz den letztjährigen Erfolg wiederholen.

Daniel und Lukas Buzengeiger, David Bickle, Raphael Haderer, Harald Kneis, Lennard Michalik, Maximilian Rohr und Thomas Bareiß spielten im B-Turnier, dabei waren David als 114. und Thomas als 119 mit 3,5 aus 7 Punkten die besten Reilinger Spieler. Harald, der nur 4 Spiele machte, erreichte trotzdem 3 Punkte und Maxi, der in der 1. Runde versehentlich nicht ausgelost wurde, musste sich mit 3 Punkten begnügen. Raphael und Daniel holten auch jeweils 3 Punkte und Lennard und Lukas mussten sich mit jeweils einem Punkt zufrieden geben: Ergebnisse

Carsten in der 5. Runde gegen GM Leonid Milov

Linnea siegt beim 18. Ketscher Jugendopen

Bei den 18. Ketscher Jugendopen waren wir mit insgesamt 7 Spielern gut vertreten. Dabei holte Noel Haderer bei einem seiner ersten Turniere 2,5 aus 7 Punkten: U8

Linnea wurde in der Altersklasse U10 mit 4,5 Punkten bestes Mädchen. Joshua Wolff erreichte in der gleichen Klasse auch sehr gute 4 Punkte.

In der U14 erreichte Daniel Buzengeiger ebenfalls 4 Punkte und Lennard Michalik 2,5.

Maxi Rohr und Raphael Haderer erreichten in der zusammengelegten U16/U25 3 bzw 2,5 Punkte.

Zentrale Endrunde des Schachbezirks MA in Reilingen

Nach der Premiere der zentralen Endrunde im Schachbezirk Mannheim in der Rheinfranken-Halle in Altlußheim 2018 und den Fortsetzungen in der Fritz-Mannherz-Halle 2019 und 2023 gingen wir letzten Sonntag in die 4. Runde: Es trafen sich fast 350 Schachspieler zur Endrunde der Mannschaftsmeisterschaft im Bezirk Mannheim in Reilingen. Während an allen anderen Spieltagen jeweils eine Mannschaft zur anderen reist, kommen zur letzten Runde alle Mannschaften an einen Ort. Kurz nach 10:00 Uhr begrüßte Bürgermeister Stefan Weisbrod die Spieler an 174 Brettern in der gut gefüllten Halle. Er freute sich, dass dieses Ereignis in Reilingen stattfindet und bedankte sich vor allem bei den Helfern im Hintergrund, ohne die so ein Ereignis nicht zu stemmen wäre. Ein Dankeschön ging auch an den Vorsitzenden Thomas Bareiß, der in seiner Antwort hervorhob, dass ohne die Vereinsrichtlinien, die jedem im Gemeindeleben aktiven Verein einmal jährlich die Halle kostenlos zur Verfügung stellt, so ein Event schwer möglich wäre. Dazwischen gab es ein Grußwort des Mannheimer Schachbezirksleiters und Vorsitzenden des SSC Altlußheim Rainer Molfenter. Anschließend gab es noch einige organisatorische Hinweise von Sportdirektor Steffen Piechot bevor Oberschiedsrichter Roland Schmitt die Bretter zum Spiel freigab.

Zusätzlich zu den Ligen des Mannheimer Bezirks also der Bezirksklasse, den Kreisklassen A und B und der Einsteigerklasse – für Anfänger mit weniger als 1200 DWZ-Punkten – spielte auch die Bereichsliga Nord 1 mit den drei ‚exterritorialen Vereinen‘ SF Heidelberg 2, SC Leimen und SV Walldorf 3 mit. Zusätzlich gab es noch drei Begegnungen aus der Landesliga mit Mannheimer Vereinen: SC Reilingen – SK Mannheim, SV Hockenheim 2 – SSC Altlußheim und SC Ketsch – SK Chaos MA.

Nachdem die ersten Spiele bereits nach weniger als einer halben Stunde zu Ende waren, nutzten die Spieler am letzten Brett die gesamte Bedenkzeit und spielten bis 16:30 Uhr. Dazwischen konnte man sich mit Getränken, selbstgebackenen Kuchen und Kaffee, Brezeln, Käsebrötchen und Nudelsalat bei den Eltern unserer Jugendspieler versorgen.

Da Oberschiedsrichter Roland Schmitt die Ergebnisse direkt erfasste, standen die Meister und Aufsteiger der einzelnen Ligen am Ende des Spieltages fest:

Landesliga Nord 1:         SF Bad Mergentheim 3

Bereichsliga Nord 1:      SV Walldorf 3

Bezirksklasse:              SK Ladenburg 2

Kreisklasse A:              SC Ketsch 3

Kreisklasse B:              SC Ketsch 5

Einsteigerklasse:          SK Ladenburg 4

Den Siegern der Einsteigerklasse wurde von Bezirksleiter Rainer Molfenter jeweils eine Medaille überreicht.

Die Ergebnisse der vier Reilinger Mannschaften kann man weiter unten nachlesen.

An dieser Stelle noch ein herzliches Dankeschön an die Auf- und Abbau-Helfer, die Bewirtungs- und Kuchenbäckereltern und an den Hallenwart Frank Powik.

(siehe auch: ZentraleEndrunde_SchwetzingerZeitung )

2 Siege am letzten Spieltag

Die 1. Mannschaft konnte sich im Spiel gegen den Tabellenvorletzten SK Mannheim mit 6:2 deutlich durchsetzen und damit helfen unserem Partnerverein SSC Alltlußheim den Klassenerhalt zu sichern! Wir beenden die Saison somit auf einem guten 3. Tabellenplatz. Punkte für Reilingen holten Jürgen, Carsten, Harald und Markus durch Gewinn, Kevin und Peter durch Remis und Maxi leider nur kampflos: Landesliga Nord 1   

Die 2. Mannschaft holte gegen den Tabellennachbarn SV Hockenheim 4 ein 3:3 Unentschieden und beendet die Saison auf dem 7. Tabellenplatz, der punktgleich mit dem 4. Platz ist! Punkte für Reilingen holten Thomas und Raphael durch Sieg und Willi und Michael durch Remis: Kreisklasse A     

Die 3. Mannschaft konnte sich mit 4,5:0,5 gegen SC Lampertheim 2 deutlch durchsetzen. Punkte für Reilingen holten Norman, Linnea und Sviatoslav durch Sieg, Lennard durch Remis und Lukas leider kampflos: Kreisklasse B    

Die 4.Mannschaft musste gegen den Tabellendritten SC Viernheim 7 eine 2,5:5,5 Niederlage hinnehmen.Den halben Ehrenpunkt holte Theodor und dann noch 2 kampflose:  Einsteigerklasse    

Bester DWZ-Zuwachs 2023/24: Maximilian Rohr +214 auf 1544

Wir begrüßen als DWZ-Neulinge:

  • Norman Wolff             1212
  • Nina Buzengeiger       838
  • Andreas Marx             796
  • Joshua Wolff              775

DWZ

Linnea ist badische Meisterin

Liveticker der badischen Jugendeinzelmeisterschaft 2024 in Konstanz am Sonntag, 07.04: Mit 100% der Punkte ist die neue badische Meisterin in der U10w Linnea Rhein vom SC 65 Reilingen. Mit 7 Siegen in 7 Runden konnte sie sich souverän gegen ihre Konkurrentinnen durchsetzen: Abschlusstabelle

Durch diese hervorragende Leistung konnte Linnea ihre Wertungszahl (DWZ) um 218 (!) von 848 auf 1066 verbessern: DWZ SC 65 Reilingen

Zentrale Endrunde SB MA 2023/24

Sonntag, 21.04.2024, 10.00 Uhr

Spielort

Fritz-Mannherz-Halle – Wilhelmstraße 42/3, 68799 Reilingen

Organisatorische Hinweise

Die Veranstaltung beginnt um 10.00 Uhr mit der Begrüßung durch Bürgermeister Stefan Weisbrod der Gemeinde Reilingen, sowie den Vorständen des Schachbezirkes Mannheim und des SC 1965 Reilingen. Unmittelbar im Anschluss werden die Partien gestartet.

Die Spieltische sind entsprechend der farbigen Darstellung markiert. Damit pünktlich begonnen werden kann bitten wir die für das Spielmaterial verantwortliche „Heimmannschaft“ um rechtzeitige Anreise, zur offiziellen Begrüßung sollten alle Aufbautätigkeiten abgeschlossen sein. Partieformulare werden vom Ausrichter gestellt.

Wichtiger Hinweis: Der Veranstalter haftet nicht für das mitgebrachte Spielmaterial.

Für jede Begegnung ist der Spielbericht vorbereitet, die Mannschaftsführer sind für die korrekten Angaben verantwortlich.

Die Spieler werden gebeten, sich im Spielsaal ruhig zu verhalten. Partieanalysen sollen, damit die laufenden Partien nicht gestört werden, im Foyer der Halle erfolgen. Dort sind ausreichend Bretter aufgebaut.

Gemäß der TO des Badischen Schachverbandes wird die Funktion des Schiedsrichters für die Mannschaftskämpfe vom jeweiligen Mannschaftsführer der Heimmannschaft bzw. einer vor den Partien ernannten Person ausgeübt. Zusätzlich wird Roland Schmitt das Amt des Oberschiedsrichters für alle Partien der zentralen Endrunde übernehmen. Die Meldung an den Ergebnisdienst des BSV erfolgt direkt vor Ort durch die Turnierleitung.

Bewirtung

Im Foyer versorgen Sie die Mitglieder des SC Reilingen zu günstigen Preisen mit Kaffee, Getränken und kleinen Speisen.

Sieg und Niederlagen in Lokalderbys

Die 1. Mannschaft musste sich im Spiel gegen den Tabellenzweiten SC Ketsch mit 2:6 geschlagen geben. Den 3. Tabellenplatz konnten wir trotzdem halten. Punkte für Reilingen holten Jürgen Kettner, Carsten Herwig, Kevin Sturm und Markus Islinger durch Remis ihrer Partien: Landesliga Nord 1

Die 2. Mannschaft verlor gegen den Tabellenführer SC Ketsch 3 erwartungsgemäß mit 1,5:4,5 und hat aber trotzdem vorzeitig den Klassenerhalt geschafft. Punkte für Reilingen holten Maxi Rohr durch Remis und David Bickle durch Sieg ihrer Partien: Kreisklasse A

Die 3. Mannschaft konnte sich mit 3:2 gegen den Favoriten SSC Altlußheim 3 durchsetzen. Punkte für Reilingen holten Lennard Michalik, Norman Wolff und Frank Reeb: Kreisklasse B

Die 4. Mannschaft musste gegen den Favoriten SSC Altlußheim 3 nur eine knappe 3,5:4,5 Niederlage hinnehmen. Punkte für Reilingen holten Linnea Rhein(1,5), Sviatoslav Petykhin (1) und Nina Buzengeiger (1):  Einsteigerklasse

Martin Wühl gewinnt beim Blitzturnier

Bei der 6. Runde unserer gemeinsamen Blitzturnierserie mit SF Rot siegte Martin Wühl mit 13 von 13 Punkten vor Peter Fasel mit 11 Punkten und Harald Kneis mit 10,5 Punkten. Auf den weiteren Plätzen folgten Lars Berger (Rot, 10), Hans-Dieter Weis (Rot, 9,5), Lars Hofmann (Rot, 8), Michael Vogel und Andreas Fleischmann (Rot) mit jeweils 6 Punkten, Melanie Heil (Rot,4,5), Thomas Bareiß (4), Andreas Marx (3), Norman Wolff (2,5) und Maximilian Rohr und Daniel Buzengeiger mit jeweils 2 Punkten (Tabelle). Die 7. Runde findet am 19.04.24 in Rot statt. Tabelle